LogoWillkommen im Natur- und UNESCO Geopark!
Wanderungempfohlene Tour

TERRA.track: Schmittenhöhe

· 2 Bewertungen · Wanderung · Osnabrücker Land
LogoNatur- und Geopark TERRA.vita
Verantwortlich für diesen Inhalt
Natur- und Geopark TERRA.vita Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Das ist doch der Gipfel!
    / Das ist doch der Gipfel!
    Foto: Dirk Wichmann, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • /
    Foto: Dirk Wichmann, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Weggabelung am TERRA.track Schmittenhöhe
    Foto: Ludger Schlarmann, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / TERRA.track Schmittenhöhe - Ausschnitt Wandertafel am Wanderparkplatz Campingplatz Waldwinkel
    Foto: Ludger Schlarmann, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / TERRA.track Schmittenhöhe - Oberflächenbeschaffenheit
    Foto: Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / TT Schmittenhöhe - Im Hintergrund die Spitze der Schmittenhöhe
    Foto: Ludger Schlarmann, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Weite Abschnitte durch den Mischwald im Wiehengebirge
    Foto: Dirk Wichmann, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Erfrischendes Bad am Campingplatz Waldwinkel
    Foto: Dirk Wichmann, Natur- und Geopark TERRA.vita
  • / Idyllische Höfe am Wegesrand sind typisch für die Gegend
    Foto: Dirk Wichmann, Natur- und Geopark TERRA.vita
m 200 150 100 4 3 2 1 km Wanderparkplatz Campingplatz Waldwinkel
Ruhige Wanderung durch das Wiehengebirge und geschichtsträchtige Stätte
mittel
Strecke 4,8 km
1:30 h
55 hm
55 hm
152 hm
97 hm

Wasser, Waldgebirge und ein Eintrag ins Gipfelbuch auf der Schmittenhöhe – all das bietet eine Wanderung auf diesem TERRA.track , sofern man sich auch auf die ausmarkierte Variante des Weges begibt. So werden dann zwar aus fünf insgesamt acht Wanderkilometer, doch die extra Gehzeit lohnt sich. Überhaupt kommt auf dieser Wanderung sofort Urlaubsfeeling auf, starten wir doch am Wanderparkplatz am Campingplatz Waldwinkel.

 Hinweise zur Darstellung von Varianten und Zuwegen:

Dieser Weg bietet eine markierte Variationsmöglichkeit zur Hauptroute. Da Varianten und Zuwege im Tourenplaner von outdooractive derzeit nicht abgebildet werden können, ist in der Galerie ein Auszug in Form eines Fotos der an dem Wanderparkplätzen Campingplatz Waldwinkel aufgestellten Schautafel abgebildet. Dieses Foto kann in der Browser-Version von outdooractive über die Drucken-Funktion im oberen rechten Bereich und der Aktivierung des Schalters "Topo" als pdf-Datei erzeugt und heruntergeladen werden. 

Autorentipp

Im Sommer lädt der kleine Schwimmteich am Campingplatz zu einer kleinen Abkühlung ein.

 

Profilbild von TERRA.vita
Autor
TERRA.vita
Aktualisierung: 21.01.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
152 m
Tiefster Punkt
97 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Camping
TERRA.tipp: Varusschlacht im Osnabrücker Land - Museum und Park Kalkriese

Weitere Infos und Links

Tipp vom TERRA.vita-Team: In gar nicht allzu weiter Entfernung befindet sich das Museum Varusschlacht und Park Kalkriese. Mehr als 2000 Jahre nach der Schlacht zwischen Römern und Germanen ist Kalkriese auch heute noch ein besonderer Ort. Seit fast 30 Jahren finden hier wissenschaftliche Untersuchungen zur Varusschlacht statt, und Jahr für Jahr bietet die archäologische Forschung neue Einblicke in die tragische Feldschlacht. Weitere Infos unter: www.kalkriese-varusschlacht.de

Start

Wanderparkplatz Campingplatz Waldwinkel (98 m)
Koordinaten:
DD
52.395457, 8.104470
GMS
52°23'43.6"N 8°06'16.1"E
UTM
32U 439065 5805400
w3w 
///aufgelösten.gelage.geiger

Ziel

Wanderparkplatz Campingplatz Waldwinkel

Wegbeschreibung

Mit dem TERRA.track Schmittenhöhe erwandern wir das Waldgebiet Breite Heide und den Kalkrieser Berg nordwestlich von Ostercappeln im Bramscher Ortsteil Evinghausen im Wiehengebirge. Im Erdzeitalter des Oberjura vor 155 bis 150 Millionen Jahren, erstreckte sich hier ein urzeitliches, tropisches Meer mit warmen, strömungsarmen Wasserbedingungen. Und so ist es wenig verwunderlich, dass sich hier Korallen-Riffe gebildet haben. Die kalkigen Ablagerungen im Steinbruch Kalkriese zeigen dies sehr deutlich. Neben diesen erdgeschichtlich bewegten Zeiten traten hier, wenn auch deutlich später, die Römer ins Geschehen ein. So soll sich im Gebiet zwischen dem Kalkrieser Berg und dem nördlich davon liegenden Großen Moor die Varusschlacht im Jahre 9 n. Chr. zwischen Römern und Germanen zugetragen haben.
Bereits bei der Anfahrt zum Wanderparkplatz kommen wir uns schon vor wie im Urlaub, wenn wir von der B218 kommend auf die Straße `Am Berge´ einbiegen und dann ´Zum Dreschhaus 4´ ansteuern. Erste Wohnwagen können wir erblicken und auch einen idyllischen See direkt am Waldrand gelegen. Genau hier am Seeufer ist auch der Wanderparkplatz. Stattliche Fichten welche fast bis direkt zum Seeufer wurzeln, spiegeln sich malerisch auf der Wasseroberfläche. Sind wir im Schwarzwald? Wohl eher im Wiehengebirge, doch die Lust auf eine erlebnisreiche Wanderung hat uns eh schon gepackt

Start am See und dann gleich ab auf die Variante

Das rege Treiben am von im Wind wiegendem Nadelholz gesäumten Badesee nimmt uns bei unserer Ankunft am Wanderparkplatz in Empfang und doch haben wir die Wandertafel im Blick. Wir begeben uns auf die ersten Meter unserer Wanderung, passieren den Spielplatz und haben dann auch zugleich die Wahl weiter geradeaus zu gehen, oder auf die Variante nach Norden einzubiegen. So soll es sein, denn wir wollen ja auch die Schmittenhöhe erklimmen, welche auf diesem track nur die Variante erwandert werden kann. Und so biegen wir frohen Mutes auf den lauschigen Forstweg ein.

Wir wandern noch eine ganze Zeit durch herrlichen Wald, bis wir an einem überdachten Rastplatz eine Verschnaufpause einlegen. Die Pause kommt auch gerade recht, denn es geht nun wieder ein ganzes Stück bergauf. Für alle die meinen `Wandern sei kein Sport` lässt sich hier nur festhalten: besser kann man den Bereich `Bauch-Beine-Po´ gar nicht trainieren. Doch plötzlich verschwenkt der Waldweg ein wenig, macht neugierig auf die nächste Biegung und siehe da: wir stehen vor der auf 157 Metern über normal Null (ü. N. N.) liegenden Schmittenhöhe!

Natürlich `erklimmen´ wir die Schmittenhöhe bis zum Gipfelkreuz und lassen uns den Eintrag ins Gipfelbuch nicht nehmen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Wanderparkplatz Campingplatz Waldwinkel, Zum Dreschhaus 4, 49565 Bramsche

Parken

Wanderparkplatz Campingplatz Waldwinkel, Zum Dreschhaus 4, 49565 Bramsche

Koordinaten

DD
52.395457, 8.104470
GMS
52°23'43.6"N 8°06'16.1"E
UTM
32U 439065 5805400
w3w 
///aufgelösten.gelage.geiger
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Aller Historie zum Trotz sind auf dieser Wanderung weder Flip-Flops noch Sandalen angeraten, sondern ein zünftiges, festes Wanderschuhwerk sei empfohlen!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(2)
Katharina Stauffenberg
20.04.2021 · Community
Eine sehr eintönige Strecke, für die man keine 1:30, sondern nur eine Stunde braucht..
mehr zeigen
Tim Lührmann
02.04.2021 · Community
Ein wirklich sehr schöner Wanderweg! Man sollte auf jeden Fall die Variante gehen!! Verstehe gar nicht warum man die abgetrennt hat. Ohne Variante würde man gar nicht zur richtigen Schmittenhöhe mit ihrem wirklich schönem Gipfelkreuz gelangen!
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,8 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
55 hm
Abstieg
55 hm
Höchster Punkt
152 hm
Tiefster Punkt
97 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.